Satzbau bei

Language-Bee
 

Satzbau und Idioms: Tipps

Inhalt

Einleitung

In diesem Kapitel geht es um alles, was sich in etwa auf Satzebene abspielt – nicht einzelne Wörter, sondern Wörter, die zusammengehören und etwas bedeuten, so genannte Idioms bzw. idiomatische Ausdrücke. Die gehören irgendwie auch zum Wortschatz, da man sie als Vokabeln lernen kann, gehen aber in die vierte Sprachnote ein, also beim Punkt Syntax = Satzbau. Außerdem geht es um die Reihenfolge der Wörter im Satz.

Syntax heißt so viel wie „Sätze bauen“ (oder eben „Satzbau“...), obwohl es ursprünglich bei den alten Römern „Schlachtplan“ hieß – bei uns bezieht es sich nur auf die strategisch günstige Anordnung von Wörtern, die dann auch noch grammatikalisch-syntaktisch korrekt sein muss.

Die Satzbaupläne im Englischen und im Deutschen sind sich auf sehr gefährliche Weise ähnlich. Es gibt nur kleine Unterschiede, und die lassen uns Fehler machen.

Es lässt sich aber nicht alles an Fehlern festmachen. Ein einfacher Satz kann richtig sein, ist aber auf dem Level, das Sie anstreben, nicht komplex genug. Vergleichen Sie einmal:

Katzenbeispiele

  1. My cat is nice.
  2. I think my lovely grey cat is nice.
  3. In my opinion, my lovely cat, who is called Spot, is very nice.
  4. My favourite pet, who is a cat and is called Spot, has a sweet temper.
  5. Despite its insignificant name, my cat Spot is sweet-tempered, as far as I am concerned, and I am very fond of him.
  6. Owning a domesticated feline who goes by the name of Spot, I have become attached to all creatures of this species.

Diese Sätze heißen so etwas Ähnliches, sind aber unterschiedlich komplex. Sie sollten sich zwischen Stufe 4 und 5 bewegen. Wenn Ihr Satzbau so aussieht wie auf Stufe 1, ist das ungefähr eine Vier (5–6 Punkte). Sollten Sie also keine Fehler haben, aber trotzdem eine Vier, könnte es daran liegen.

Wenn Sie mit der Syntax und Idiomatik des Englischen Probleme haben, können Sie verschiedene Maßnahmen ergreifen. Erst einmal sollten Sie sich die Seiten in diesem Kapitel durchlesen (s. Liste der häufigsten Syntaxfehler). Sonst kann ich Ihnen Duolingo empfehlen. Für Klausuren kann es auch helfen, Mustertexte oder gute (Zeitungs-)artikel abzuschreiben und dabei zu versuchen, den Satzbau zu durchschauen und sich anzueignen.

Duolingo

Duolingo ist eine Website bzw. eine App für Android oder für iOS, mit der Sie gratis mit wenig Werbung die Sprachen Englisch, Französisch und Spanisch auf Deutsch lernen können. Wenn man auf Englisch lernt, gibt es viel mehr Sprachen (Türkisch, Dänisch, Hebräisch, sogar High Valyrian :)). Wer Syntaxprobleme mit dem Englischen hat, sollte aber erst einmal die Richtung Deutsch – Englisch versuchen. Sie registrieren sich, sagen, wie lange Sie pro Tag üben wollen (Minimum = 5 min), und dann manchen Sie einen Einstufungstest, damit Sie nicht bei Null anfangen müssen; es sei denn, Sie wollen das. Da Sie schreiben, sprechen und übersetzen, hilft die Methode unheimlich gut für den Satzbau, aber auch für Vokabeln.

Seit dem letzten Update sind unendlich viele Übungen dazugekommen (sonst war man relativ schnell durch mit einer Sprache).

Alternativ und analog können Sie gute Zeitungstexte abschreiben. Schauen Sie mal bei Skills: Reading vorbei, da steht etwas zu Zeitungsartikeln.

A–Z
nach oben