Text und Textsorte bei

Language-Bee

M: Meaning (Bedeutung)

Inhalt

Beispiele

M: [Description of the Mona Lisa:] The woman in the picture is not smiling → is smiling
M?: Colourless green ideas sleep furiously. Ich kann nicht raten, was Sie meinen...

Erklärung

In einer fremden Sprache zu schreiben, ist wirklich schwer. Manchmal formuliert man etwas, und dieses heißt am Ende nicht das, was man gemeint hat – oder man hat etwas missverstanden. So entstehen verschiedene Arten von Bedeutungsfehlern und sachlichen Fehlern, die hier alle M heißen.

Weder falsch verstandener Inhalt, noch sachliche Fehler, noch Unverstädliches sind gut für Ihre Gesamtnote. Die Inhaltsnote wird schlechter, da man für falsch Verstandenes und Unverständliches nun mal keine Inhaltspunkte geben kann, und die Sprachnote wird schlechter, da Unenglisches die Note für Idiomatik drückt. Viele Ms sind also wirklich nicht gut.

M: das stimmt nicht

Wie im Mona-Lisa-Beispiel oben haben Sie etwas geschrieben, das nicht stimmt. Die Mona Lisa lächelt. Sie können nicht einfach schreiben, dass Sie es nicht tut.

Wenn Sie ein E mit einer Zahl in Klammern bei dem M finden, zum Beispiel M (E 2) oder M (E 1.3), dann ist das ein Verweis auf den Erwartungshorizont. Dort steht, was richtig ist. Bitte lesen. Das E ist kein Fehler, nur ein Verweis auf die Erwartungen (Expectations), die Sie nach jeder Klausur bekommen.

M?: was meinen Sie?

Wenn hinter dem M ein Fragezeichen ? steht, konnte ich leider nicht raten, was Sie meinten. Das heißt leider, dass Ihr Satz oder die Passage unverständlich ist.

Es kann auch heißen, dass Sie etwas weggelassen haben, sodass Ihr Leser nicht mehr verstehen kann, was Sie meinen.

Zum Beispiel können Sie zwar von der right-hand corner sprechen, aber dann weiß Ihr Leser nicht, ob Sie die obere oder unterer rechte Ecke meinen.

Oft ist derselbe Fehler auch mit sowohl M als auch Id gekennzeichnet. Ich versuche immer, einen langen Pfeil von dem M aus zu machen, der auf den Übeltäterausdruck zeigt. Das heißt, dass der falsche Ausdruck, den Sie verwendet haben, die gesamte Bedeutung verfälscht.

M1: doppelt gemoppelt

Sie haben wahrscheinlich zweimal dasselbe hintereinander geschrieben, vielleicht in leicht anderen Worten.

M2: Bezug auf vorherige Aufgabe

Jede Aufgabe in Ihrer Klausur muss unabhängig von den anderen Aufgaben verständlich sein. Sie können sich nicht einfach auf das Bild in Aufgabe drei mit den Worten as we saw in task three beziehen. Sie müssen noch einmal ganz genau erklären, um was es in dem Bild geht und was auf ihm zu sehen ist.

M3: „Analyse“ ohne Funktion

Analyse bedeutet, dass Sie etwas erklären und nicht nur beschreiben. Sowohl in Text- als auch in Bildanalysen muss man ein Element erwähnen und dann dessen Funktion erklären.

Bildanalyse
Vergleichen Sie mal die folgenden beiden Texte, die sich auf die folgenden Anzeige beziehen: E.N.P.A. Perfume.

  • 1. Description
    There is a light-dark-contrast in the ad. The woman has a puppy in her hand.
  • 2. Analysis
    The light-dark-contrast draws the viewers‘ attention towards the woman who looks as if she is enjoying her perfume. Thus, the woman is the eye-catcher, she is the element in the ad which one notices at first sight. At second sight, however, one notices the puppy which she is abusing as a perfume bottle and which seems to be in pain. Because of this, the viewers are supposed to feel sympathy and maybe they are also supposed to be shocked.

Wenn Sie diesen Fehler gemacht haben, klingt ihr Text wie 1., nicht 2.

Textanalyse

Es kann auch sein, dass Sie in einer Textanalyse ein sprachliches Mittel erwähnen, ohne die Funktion zu erklären.

  • Falsch

    The author uses a lot of metaphors. Der Autor verwendet viele Metaphern.

  • Richtig

    The imagery in the text appeals to the readers' imagination and paints of vivid picture of the characters' emotional state. For example, the metaphor "love is a rose" (l. 5) suggests that Romeo is very much in love with Juliet. Die im Text verwendete Bildsprache spricht das Vorstellungsvermögen der Leser an und zeichnet ein lebhaftes Bild des seelischen Zustandes der Figuren. Zum Beispiel zeigt die Metapher "Liebe ist eine Rose" (Z. 5), dass Romeo sehr verliebt ist in Julia.

M4: Widerspruch

Was Sie geschrieben haben, widerspricht sicht. Überlegen Sie selbst, warum. Wenn Sie es nicht verstehen, fragen Sie mich.

M5: Voreingenommen (biased) anstatt neutral

Der Autor des Textes, den Sie analysieren, hat eine Meinung. Sie dürfen sich aber eine Meinung nur in der Textsorte Comment erlauben, nicht in der Summary und nicht in der Analysis.

In dem Zeitungsartikel Scream if you Want to Bid Higher zu unserer Musteranalyse Sachtext möchte uns der Autor davon überzeugen, dass die hohen Preise auf dem Kunstmarkt schlecht für die Kunst sind. Wenn Sie persönlich dann über outrageous prices schreiben und das Ganze mit these prices are terrible, we have to stop them kommentieren, dann haben Sie die Meinung des Autors übernommen, anstatt sie zu analysieren. Das geht so nicht.

M6: Text missverstanden

Der Fehler entsteht bei Textarbeit am häufigsten, wenn der Ausgangstext missverstanden wurde.

Wenn Sie diesen Fehler haben, müssen Sie den Erwartungshorizont noch einmal aufmerksam lesen. Der ist nummeriert und auf Deutsch. Ich schreibe immer die Zahl dazu (z.B. 2.1), bei der Sie den Horizont lesen sollen. Wenn Ihr Missverständnis dort nicht steht, schreibe ich die Zeilenangaben des Ausgangstextes auf. Es sollte Ihnen klar werden, was Sie falsch verstanden haben. Wenn nicht, fragen Sie mich.

M7: Das Geschriebene ist für die Aufgabe nicht relevant

Dieser Fehler passiert häufig in der Summary. Diese hat immer eine Leitfrage. Wenn Sie etwas schreiben, was zwar im Text steht, aber nicht zu der Leitfrage passt, dann bekommen Sie für das Geschriebene keine Punkte. Das ist ärgerlich.

M8: Das Geschriebene ist trivial

Ich gebe zu, auf dem Zettel mit den Redemitteln für die Analyse steht „Die Überschrift fasst den Text zusammen“. Das ist aber nur ein Redemittel. Alleine ist diese Feststellung trivial, da jede Überschrift das tut. Sie müssen also dazu schreiben, mit welchen cleveren Verkürzungen und ggf. Stilmitteln die Überschrift das Thema des Textes, das Sie hier dann noch einmal erwähnen müssen, zusammenfasst.

The headline summarises the gist of the article in a few words. → The headline summarises the gist of the article in a few words: It appeals to the population to "reclaim our streets", i.e. to take action and to defend themselves against the teenagers, who are called "hoodies and baddies" and thus branded as criminals as early as in the headline.

M9: falsch übersetzt in Mediationsaufgaben.

In Mediationsaufgaben müssen Sie einen deutschen Text in ihren eigenen Worten auf Englisch zusammenfassen. Dabei dürfen Sie aber nicht den Sinn ändern. Banales Beispiel:

William Morris war ein Sozialist.
Übersetzung: William Morris wasn't a socialist. → was

Wenn Sie ein E mit einer Zahl in Klammern bei dem M9 finden, zum Beispiel M9 (E 2) oder M9 (E 1.3), dann ist das ein Verweis auf den Erwartungshorizont. Dort steht die richtige Übersetzung. Bitte lesen. Das E ist kein Fehler, nur ein Verweis auf die Erwartungen (Expectations), die Sie nach jeder Klausur bekommen.

Tipps

Viel lesen und gutes Englisch hören. Viele Vokabeln lernen. Die nummerierten Bedeutungsfehler bewusst vermeiden. Analysieren üben.

Übungen

Gibt es leider nicht. Sie können nur die Klausur mit besonderer Sorgfalt berichtigen.

A–Z
nach oben