Grammatik bei

Language-Bee

Pg: Progressive Aspect (Continuous, Verlaufsform)

Inhalt

Beispiele

Pg: The woman in the picture smiles. → is smiling
Pgx: Every day, she is working very hard → works

Erklärung

Das Progressive ist ein Aspekt (keine Zeitform), und diese grammatische Kategorie gibt es im Deutschen nicht wirklich, zumindest nicht in der Standardsprache, und das macht sie so schwer. Nur umgangssprachlich kann man im Deutschen sagen: Ich bin am arbeiten. Das heißt, dass man jetzt gerade im Moment arbeitet.

Um das im Englischen auszudrücken, muss man das Verb in der entsprechenden Zeitform ins Progressive setzen (= -ing anhängen und davor eine passende Form von to be schreiben).

Alles, was gerade passiert oder passiert, während etwas anderes passiert, steht im Progressive. Es wird immer die Handlung betont. Signalwörter für das present progressive sind z.B. at the moment, now.

Als ein erster Eindruck zum Unterschied zwischen simple und progressive, hier einige Beispielsätze.

  • Peter has been crying for two hours now. Peter weint jetzt schon seit zwei Stunden (andauernde Handlung).
  • At the moment, I am working in a café. Normally I work in an office. Zurzeit arbeite ich in einem Café (= vorübergehende Tätigkeit). Normalerweise arbeite ich in einem Büro (= regelmäßige Tätikeit).
  • The phone rang while I was having a shower. Das Telefon klingelte während ich duschte (das Duschen dauert lange, die Handlung wird betont).

Zu den einzelnen Zeiten und ganz genauen Bedeutungsunterschieden zwischen den simple- und progressive-Formen lesen Sie bitte unter Tense [T] nach in der jeweiligen Zeit, wo Sie das progressive vergessen haben:

TenseWhat it looks like
present progressive [TpsPg] I am eating
present perfect progressive [TpfPg] I have been eating
past progressive [TptPg] I was eating
past perfect progressive [TppPg] I had been eating
future progressive [Tf1Pg] I will be eating
future perfect progressive [Tf2Pg] I will have been eating

Sinnliche Wahrnehmung | Zustand

Wie genauer im Abschnitt simple present [Tps2] erklärt, kann man einige Verben nicht im Progressive verwenden, da deren Bedeutung auf einen Zustand verweist. Zustände werden immer im Simple Present beschrieben. Wenn ein Verb nur eine Zustandsbedeutung hat, kann es folglich nicht im Progressive stehen.

Solche Verben sind Verben der sinnlichen Wahrnehmung, da das Aussehen, das Sich-Anfühlen, der Geruch einer Sache deren Zustand ist und keine Tätigkeit. Verben der sinnlichen Wahrnehmung sind.

  • see sehen, taste schmecken, look aussehen, sound sich anhören, smellriechen, feel fühlen

Eine weitere Gruppe sind die so genannten Zustandsverben, die, wie der Name sagt, einen Zustand beschreiben und keine Tätigkeit. Zusstandsverben sind zum Beispiel:

  • like mögen, love lieben, hate hassen, know wissen, belong gehören, mean meinen, believe glauben, think denken usw.

Im Wörterbuch, zum Beispiel im Oxford Advanced Learner's Dictionary, ist angegeben, ob ein Verb im Progressive stehen kann oder nicht:

Eintrag PREFER aus OALD
Oxford Advanced Leaner's Dictionary: prefer

Andere Bedeutung dieser Verben

Einige dieser Verben haben auch eine nicht-statische oder nicht-sensorische Bedeutung, oder auch im Klartext: andere Bedeutung, und dann kann man sie doch im Progressive benutzen... Diese Spezialfälle brauchen Sie aber nicht so häufig:

 simple   progressive 
 The rose smells nice.  
= Die Rose duftet gut. 
 I'm smelling the rose. 
= Ich rieche an der Rose. 
 Paul loves Mary  
= Paul liebt Marie. 
 I'm loving it. 
= Mir schmeck's. 

Tipps

  • In Klausuren müssen Sie Bildbeschreibungen im present progressive schreiben.
  • Das normale Analysetempus ist aber das simple present. Folgen Sie dem Link zum simple present , um eine Übersicht über die Verwendung des simple present zu lesen.

Übungen

ego4u: present-progressive
ego4u: past-progressive
ego4u: present-perfect-progressive
ego4u: past-perfect-progressive
ego4u: future-1-progressive
ego4u: future-2-progressive

A–Z
nach oben