Grammatik bei

Language-Bee

3s: Third-Person-S (das S als Verb-Endung in der 3. Person)

Inhalt

Einleitung

Wie haben wir alle gelernt?  He, she, it — das <s> muss mit!
Aber natürlich sind Nomina wie apple, Peter, carriage, copyright law, advertising, the reader, globalisation, garlic, wine auch he - she - it, denn es geht hier um alle Wörter, die durch he, she oder it im Satz ersetzt werden können - das bitte nicht vergessen!

Beispiele

She play football every Saturday morning. → She plays
[3sA]: He bake's a cake. → He bakes

Bildung

Das 3rd-person-s gibt es nur im simple present Tps und in einigen Hilfsverben (Aux), die für die Bildung anderer Zeiten verwendet werden (für eine komplette Übersicht vgl. Konjugationstabelle (pdf)):

simple present Tps

I / you / we / they    go.
he / she / itgoes.
[3sA]: Kein Apostroph!!!

Das <s> wird einfach so angehängt, ohne Apostroph. Das Apostroph gibt es bei zusammengezogenen Formen (it is = it's, vgl. S: Style ) und beim Genitiv bzw. possessive case (Peter's cake, vgl. G: Genitive).

Hilfsverben Aux

to be, simple present
I    am
you / we / they    are
he / she / itis

Die Form von to be im simple past hat auch zum Teil ein <s>: I / he was | you, we, they were.

to have
I / you / we / they    have
he / she / ithas

Ausführlichere Informationen zur Bildung gibt es bei ego4u.de: Bildung simple present.

Erklärung

Das <s> ist eine der wenigen Verbendungen, die im Englischen übrig geblieben sind. Im Deutschen ist das viel komplizierter (ich esse, du isst, er isst, wir essen...). Das Problem liegt genau darin, dass das <s> so selten ist und daher vergessen wird. In einigen Dialekten und Registern (z.B. Slang) kommt es auch gar nicht mehr vor (He don't know nothin'); aber so sollten Sie auf keinen Fall schreiben.

Beispielsätze

Im Folgenden finden Sie Sätze, die den Zusammenhang verdeutlichen.

  • This apple (= it) tastes good. (Dieser Apfel schmeckt gut.)
  • Peter (= he) likes listening to music. (Peter hört gerne Musik.)
  • The carriage (= it) awaits you, madam. (Die Kutsche wartet auf Sie, meine Dame.)
  • Copyright law (= it) is sometimes hard to understand. (Die Copyrightgesetzgebung ist manchmal schwer zu verstehen.)
  • Advertising (= it) earns many people a lot of money. (Mit Werbung verdienen viele Leute eine Menge Geld.)
  • At this point, the reader (= he or she) thinks that the heroine will surely die. (An dieser Stelle denkt der Leser, dass die Heldin bestimmt sterben wird.)
  • Globalisation (= it) has changed our way of life. (Die Globalisierung hat unsere Art zu leben verändert).
  • The moon (= she) remains a mystery. (Der Mond bleibt ein Mysterium.)
  • Garlic (= it) overpowers all the other tastes. (Knoblauch verdeckt alle anderen Geschmacksnoten.)
  • This 2011 Chablis (= it) tastes of pears. (Dieser 2011er Chablis schmeckt nach Birnen.)

Tipps

Beim Verb to be macht eigentlich kaum jemand den Fehler. Wenn Sie sich nicht sicher sind, probieren Sie, ob sich is oder are anstelle des von Ihnen verwendeten Verbs besser anhört. Wenn es is ist, dann muss ein <s> ans Verb, bei are nicht:

  • The wine is (→ tastes) good. (Der Wein schmeckt gut.)
  • Lots of people are (→ smell) good. | kein <s> (Viele Leute riechen gut.)

Übungen

  1. Zwei Übungen und eine bisschen Erklärung zur Bildung bei ego4u.de
  2. Viele Übungen zur Bildung des simple present auf ego4u.de
  3. Wenn Sie andere Verben konjugieren wollen, probieren Sie mal Verbix.

nach oben